Hero Image
12 November 2020 - 13 November 2020
Munich, Germany
b2b matchmaking - southern german and israeli innovation summit

09.00 -09.30 Opening Panel

Opening Panel 09.00 - 09.30 


Track 1- Smart Cities


Mobilität - Wie bewegen wir uns in Zukunft in der Stadt fort?

Session 1a - 09.45-11.15

Die urbane Mobilität der Zukunft ist vielfältiger, leiser und grüner. Diesem Ziel dienen die intelligente Nutzung von Verkehrsdaten, neue Mobilitätsangebote, intermodale und gemeinschaftliche Nutzung von E-Fahrzeugen und innovativer Konzepte für das Laden.

Verkehrsfluss - Smart Mobility - Ladeinfrastruktur - Intermodalität

Energie & Umwelt - Wie gewährleisten wir die Energieversorgung und schützen gleichzeitig die Umwelt?

Session 1b - 11.30-13.00

Der urbane Energiebedarf bleibt hoch. Effiziente Nutzung von Energie durch Sektorenkopplungund intelligente Stromsteuerung kann eine Beitrag zum Energiesparen leisten. Autonome Ladelösungen für E-Fahrzeuge und E-Endgeräte oder neue Batterielösungen und deren Wiederverarbeitung müssen ressourcen- und umweltschonend sein. 

Smart Grids und Netzsicherheit - Sektorenkopplungstechnologien - Autonomes Laden

Mittagessen - 13.00-13:50

Auf dem Weg zur Innovation mit Startips: ein Co-Creation-Ansatz 

Breakout Session - 13:50 - 14:00

Förderprogramme für deutsche und israelische KMUs - Kooperation im Bereich Forschung und Entwicklung

Session 3 - 14.00-15.00 

Architektur und Leben - Wie leben wir in Zukunft zusammen?

Session 1c - 15.30-17.00

Von der Gesundheit über Lifestyle bis hin zum Bauen und Wohnen werden digitale Angebote und Lösungen ein stubstanzieller Bestandteil des urbanen Lebens. Doch Technik und Effizienz sind nicht alles. Städte brauchen gute Architektur und lebenswerte öffentliche Räume. Schließlich das Thema Vorsorge: Resilienz in Krisen ist ein zentrales Thema städtischen Managements.

Stadtbild - öffentliche Räume - Telemedizin - Smart Wear - Nachhaltigkeit - Circular Economy

Track 2- Smart Manufacturing

Automation - Auf welche Weise stellen wir in Zukunft Waren her?

Session 2 a -  09.45-11.15

Digitalisierte Produktionstechnologien beeinflussen Geschäftsmodelle und verändern Marktstrukturen. Sie verlangen neue Kompetenzen und stellen uns vor neue Anforderungen. Wie sieht die Industrie 4.0 im Produktionsalltag konkret aus und welche Vorteile bietet die zunehmende Vernetzung? Zukunftsweisende Anwendungsgebiete für digitale Zwillinge, Mensch- Roboter-Kollaborationen, smarte Automatisierungslösungen sowie die Individualisierung von Produkten bieten sich in zahlreichen Branchen.

Digital Twins - Losgröße eins - Reshoring - Mensch-Roboter-Interaktion - Kreislaufwirtschaft

Material - Was können die Materialien der Zukunft?

Session 2b - 11.30-13.00

Vom Einbau von Sensoren bis hin zu einer wertigen Wiederverwertung am Ende des Lebenszyklus im Sinne der Kreislaufwirtschaft werden mehr und neu Anforderungen an Materialien gestellt. In der additiven Fertigung können bereits verschieden Materialien eigesetzt werde. Nachwachsenden Rohstoffe ersetzen herkömmliche Rohstoffe auf dem  Weg zu einer biobasierten Wirtschaft.

Smart Materials - Smart Manufacturing - Bioökonomie

KI - Was bringt uns die digitale Intelligenz künftig?

Session 2c - 13.30-17.00

Künstliche Intelligenz bringt den nächsten Effizienzsprung. Die digitale Transformation findet in allen Bereichen statt und entwickelt zunehmend eine digitale Intelligenz in Produkten, Prozessen und Endgeräten. 

KI - KI in der Produktion - industrielle Internet der Dinge (IIoT) - IT/ OT

Track 3- B2B Treffen

Firmen-Pitches, B2B Treffen, Austausch Start-ups

09.45-17.00

Welche Lösungen haben israelische Start-ups für deutsche Unternehmen? Wie finde ich eine Kooperationspartner in Israel/ Deutschland? Was können israelische und deutsche Start-ups voneinander lernen?


Registration

Closed since 12 November 2020

Location

smartvillage Pavillon, 80339 Munich

Organised by

Participants

Germany 59
Israel 45
Total 104